PAIDI Wandregale in verschiedenen Formen und Farben

Kinderzimmer-Regal Ideen – Inspiration für eine kindgerechte Gestaltung

Wandregale sind ein unterschätztes, jedoch äußerst vielseitiges Element bei der Gestaltung eines kindgerechten Kinderzimmers. Sie bieten nicht nur Stauraum, sondern dienen auch als Leinwand für die kindliche Fantasie. In diesem Beitrag hat unser PAIDI-Expertenteam 5 Kinderzimmer-Regal Ideen zusammengestellt. Lies gerne rein und lass dich inspirieren.

In diesem Artikel:

Tipp 1: Überlege dir, welchen Zweck das Wandregal im Kinderzimmer erfüllen soll

Die Wahl des richtigen Wandregals im Kinderzimmer hängt stark von der Funktion ab, die es erfüllen soll. Steht beispielsweise die Aufbewahrung von Spielsachen, Büchern & Co. im Vordergrund, ist ausreichend Stauraum wichtig. Hier bietet sich z. B.  ein geschlossenes Wandregal an, um alle Gegenstände ordentlich zu organisieren und den Raum nicht überladen wirken zu lassen. Soll das Wandregal hingegen eine kreative Leinwand für dein Kind sein, ist eine offene, leicht zugängliche Ausführung die beste Wahl. So kann es seine Sachen leicht greifen und nach Belieben ordnen.

Geschlossenes Wandregal Benne von PAIDI
Ein geschlossenes Wandregal eignet sich z. B. um Gegenstände ordentlich zu verstauen

Tipp 2: Skizziere die Anordnung vor der Montage auf

Bevor du dich für die endgültige Position der Wandregale entscheidest, ist es ratsam, eine Skizze anzufertigen. Probiere in Ruhe verschiedene Anordnungen aus, um herauszufinden, welche am besten funktioniert und achte darauf, dass zwischen den Regalen genügend Platz bleibt, damit der Raum nicht überladen wirkt. Berücksichtige bei der Anordnung auch die Augenhöhe deines Kindes. Denn Regale, die für deinen Nachwuchs leicht zugänglich sind, fördern die Selbstständigkeit und Eigenverantwortung. Sorge also z. B. dafür, dass Wandregale mit Büchern und Spielsachen niedrig genug sind, dass dein Kind sie gut erreichen kann. Eine unserer liebsten Kinderzimmer-Regal Ideen: Sei kreativ bei der Anordnung und wähle bei den Wandregalen zwischen verschiedenen Formen und Farben. Der bewusste Bruch mit einem einheitlichen Stil kann einen modernen und interessanten Look erzeugen. Außerdem können unterschiedliche Regalformen auch verschiedene organisatorische Anforderungen erfüllen. So kann das eine Wandregal besser für die Aufbewahrung von Büchern geeignet sein, während ein anderes eher dekorativen Zwecken dient.

PAIDI-Wandregale in verschiedenen Formen und Farben
Unser Tipp: Kombiniere verschiedene Formen und Farben miteinander

Tipp 3: Berücksichtige die persönlichen Vorlieben deines Kindes

Es ist immer schön, wenn du dein Kind mit einbeziehst. Besprecht z. B. die Skizze mit der Anordnung und berücksichtige dabei die Wünsche deines Kindes. Vielleicht hat es besondere Vorstellungen, wie seine Spielsachen und Bücher präsentiert werden sollen. Hat dein Nachwuchs eine Leidenschaft für Tiere, Fahrzeuge, Märchen oder Superhelden? Dann haben wir eine Kinderzimmer-Regal Idee für dich: Warum nicht ein themenorientiertes Wandregal gestalten? Integriere Elemente, die das Interesse deines Kindes wecken, wie zum Beispiel Bilder, Stofftiere oder selbstgemalte Motive. Ein Regal, das das Lieblingsthema deines Kindes aufgreift, ist nicht nur dekorativ, sondern auch lehrreich und regt die Fantasie an.

Tipp 4: Integriere ein rotierendes System

Du bist auf der Suche nach Kinderzimmer-Regal Ideen, die nicht nur für mehr Ordnung im Kinderzimmer sorgen, sondern auch einen pädagogischen Mehrwert haben? Dann legen wir dir ein rotierendes Spielzeugsystem ans Herz. Stelle deinem Kind abwechselnd nur ausgewählte Spielsachen zur Verfügung. Der Rest verschwindet im Schrank und wird nach einigen Wochen oder Monaten wieder ausgetauscht. Diese Methode soll Kindern helfen, sich intensiver und länger mit Spielsachen zu beschäftigen.

Tipp 5: Kinderzimmer-Regal Ideen – So gestaltest du das Wandregal optisch interessant

Egal, wie du die Gegenstände drehst und stellst – die Anordnung will einfach nicht schön aussehen? Wir haben ein paar hilfreiche Tipps für dich, die dir beim Dekorieren helfen:

  • Bilderrahmen mit persönlichen Fotos schaffen immer eine gemütliche Atmosphäre. Setze ruhig auf verschiedene Rahmengrößen und Formate, um optische Reize zu schaffen. Große Bilder können als Fokuspunkte dienen, während kleine Bilder dazwischen platziert werden können.
  • Kombiniere große und kleine Spielsachen oder Dekorationsgegenstände, denn Kontraste machen neugierig und sind für das Auge interessanter.
  • Gruppiere ähnliche oder thematisch zusammenpassende Gegenstände miteinander. So entsteht eine harmonische Zusammenstellung.
  • Platziere die wichtigsten Spielsachen und Gegenstände auf Augenhöhe, um sicherzustellen, dass sie gut sichtbar sind. Andere Objekte können darüber oder darunter platziert werden.
  • Weniger ist mehr. Achte darauf, das Wandregal nicht zu überladen und genügend Abstand zwischen den Gegenständen zu lassen.

Lass dich von unseren Kinderzimmer-Regal Ideen inspirieren. Denke aber daran, dass es keine festen Regeln für die Gestaltung eines Wandregals gibt. Bringe bei der Gestaltung deinen persönlichen Stil und die Vorlieben deines Kindes mit ein und experimentiere ruhig so lange, bis dir die Anordnung gefällt.

Du suchst nach mehr Inspiration? Auf unserem Blog PAIDIs World haben wir noch mehr Tipps für die Wandgestaltung im Kinderzimmer zusammengefasst, die dich bei der Raumplanung unterstützen sollen.

Posted on Categories Schöner leben

Auch interessant: