Gestalte deine Kinderzimmerwand: DIY-Häuserbordüre

Was macht einen Raum zum Kinderzimmer, ja, zum Lieblingszimmer für die ganze Familie? Neben modernen, kindgerechten Möbeln ist das doch vor allem auch eine besondere und persönliche Handschrift. Hier auf PAIDIs World möchte ich euch einfache und schnellgemachte DIY-Ideen vorstellen – und freue mich, wenn ihr hier die richtige Inspiration für euer Kinderzimmer entdeckt.

Immer an der Wand lang: Bunte Bordüren

Neben Tapeten und Farben kann man auch mit einer Bordüre eine besondere Atmosphäre schaffen. Noch individueller wird’s, wenn die Bordüre nicht „von der Stange“ kommt, sondern extra für euch designed ist …

Exklusiv für PAIDIs World Familien: Bordüre im Häuschen-Motiv

Das Motiv der Häuschen ist nicht nur für Babys schön, sondern gefällt auch den größeren Kindern.

DIY-Häusschen-Bordüre mit PAIDI Möbeln aus der Serie Laslo
Die Häuschen-Bordüre macht sich auch gut über einem Wandregal (hier aus dem Programm LASLO).

Diese Bordüre aus aneinandergereihten freundlichen Häuserfassaden hatte ich ursprünglich für ein PAIDI Fotoshooting entworfen, zunächst in warmen Lila-Rosé-Tönen. Alternativ habe ich für euch noch eine Variante in Blau-Grau erstellt. Hier könnt ihr eure bevorzugte Variante herunterladen.

Lila-Rosé downloaden Blau-Grau downloaden

Hinweis: Bitte stellt beim Druck ein: „Ausrichtung -> Auto“ bzw. „Automatisch“

Was ihr braucht

  • Zugang zu einem Farbdrucker (DIN A4 ist ausreichend)
  • Stärkeres Druckerpapier (wir empfehlen etwa 110-130g/qm)
  • Schere zum Ausschneiden
  • Für genaues Arbeiten: etwas zum Messen und eine Wasserwaage sowie einen Bleistift zum Anzeichnen
  • Sprühkleber oder dünne Doppelklebepunkte / doppelseitiges Klebeband zum Anbringen der Borde
  • Bei der Anwendung von Sprühkleber eine Unterlage, z. B. größere Pappe oder alte Tischdecke. Die Unterlage sollte wesentlich größer als A4 sein und nicht abfärben (wie es bei einer Zeitung vorkommen kann).
Häusschenbordüre
Die ausgedruckten Bordürenteile entlang der Kanten ausschneiden. Praktisch: die Fenster können einfach so belassen werden – so entsteht ein „Licht-an-Effekt“.

Den schönsten Platz finden

Hier gibt es die verschiedensten Möglichkeiten. Entweder klassisch zum Abschluss einer halbhoch gestrichenen oder tapezierten Wand – oder individuell auf einer Höhe im Zimmer … oder aber man kann die Häuschen auch super auf einem Wandregal oder einer Kommode platzieren. Etwas Besonderes ist es, die Häuschen-Bordüre über einem Lowboard oder der Sockelleiste anzubringen, so können Kinder die Fassade perfekt in ihr Spiel integrieren.

So kommen die Häuschen an die Wand

Häusschen-Bordüre am Boden angebracht
Bodenbündig angebracht, lässt sich die neue Deko auch gut ins Spiel integrieren. (Highboard: Programm STEN.)
Habt ihr den richtigen Platz gefunden, solltet ihr die gewünschte Breite ausmessen. Die Gesamtbreite der vier Hauspaare beträgt 88 cm, die einzelnen Hauspaare sind 18 cm oder 26 cm breit.

Nach dem Download und dem Ausdrucken der Motivteile (pro Farbwelt gibt’s insgesamt vier verschiedene) die Häuschen entlang der Konturen ausschneiden.

Anschließend könnt ihr die Häuschen zunächst auf den Fußboden oder einen großen Tisch probelegen und so anordnen, wie sie euch am besten gefallen (einen Vorschlag dafür findet ihr auf der Druckvorlage).

Profi-Tipp: exakt platzieren

Habt Ihr keine Möbelkante oder Leiste, an der ihr euch orientieren könnt? Zeichnet euch am besten mit Bleistift Hilfspunkte für die Unterkante der Häuserreihe an (Höhe ausmessen und für eine gerade Linie Wasserwaage anlegen).

Tipp fürs Kleben

Mit Sprühkleber erreicht ihr eine vollflächige, saubere Klebefläche. Dafür am besten die Häuschen mit der bedruckten Seite nach unten auf eine Unterlage, z. B. eine Pappe, legen und dann an einem gut belüfteten Ort (möglichst draußen oder an einem Fenster) aus ca. 20-30 cm Abstand gleichmäßig auf die Rückseite der Häuschen sprühen. Kurz ablüften lassen. Anschließend die Einzelteile vorsichtig aufnehmen. Untere gerade Kante an gewünschter Stelle oder Hilfslinie ansetzen und von unten nach oben streichend an der Wand platzieren (auf saubere Hände achten oder ein sauberes Tuch nutzen).

DIY-Häuschen-Bordüre an der Wand eines PAIDI Zimmers
Geradlinig: als Bordüre an der Wand platziert. (Bett und Container: Serie KIRA.)
Schnelle Alternative: doppelseitige Klebepunkte oder Abschnitte von dünnem doppelseitigem Klebeband auf den Rückseiten der Häuschen platzieren und auch von unten nach oben streichend an der Wand anbringen.

Gemeinsam werkeln. Zu zweit macht eh alles mehr Spaß, gerade beim Kleben ist eine dritte Hand oft hilfreich. Eure Kinder haben aber sicher auch Freude am Ausschneiden oder dem Sortieren der Häuser.

Nun wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren … und natürlich freuen wir uns, wenn ihr ein Foto davon mit uns teilt! Gerne auf unserem Instagram-Kanal, auf Facebook oder per Mail an: kontakt@paidisworld.de

Veröffentlicht am Kategorien Schöner lebenTags , , , , , , , , ,

Auch interessant: